A. Verfassungsrecht

I. Veröffentlichungen

  • „Zwang, Pflicht oder Chance – Mitgliedschaft in den Industrie- und Handelskammern“
    (zugleich Besprechung von BVerfG, Beschluss vom 12.07.2017, NJW 2017, 2744)
    NJW 2017, 2723
  • „Das Ende der Ära Gaier beim Bundesverfassungsgericht“
    BRAK- Mitt 2016, 275
  • „Rechtsschutz Geistlicher vor staatlichen Gerichten“ (zugl. Bespr. v. BVerwG, Urt. v. 27.02.2014 – 2 C 19/12, NVwZ 2014, 1101)
    NJW 2014, 2763 (Rezension)
  • Lenz/Hansel, Bundesverfassungsgerichtsgesetz, Handkommentar, 1. Aufl. 2013
    NJW 2013, 3356 (Rezension)
  • „Staatlicher Rechtsschutz in Kirchensachen“
    NVwZ 2013, 612 sowie NVwZ – Extra 10/2013
  • BVerfG, Beschl. v. 14.11.2012 – 1 BvR 2953/08 u.a.
    (Zulassung der Revision wegen grundsätzlicher Bedeutung bei nachträglicher Divergenz)
    WuB VII A. § 543 ZPO 1.13, April 2013 (Anmerkung)
  • BVerfG, Urt. v. 28.3.2012 – 2 BvE 8/11 („Neunergremium“ des Deutschen Bundestages)
    WuB I L. 3. Art. 38 GG 1.12, Juli 2012 (Anmerkung)
  • BVerfG, Beschl. v. 8.12.2011- 1 BvR 2514/11 (Haftung einer Bank aus Anlageberatung im Zusammenhang mit Rückvergütungen)
    WuB I G 1. Anlageberatung 6.12, April 2012 (Anmerkung)
  • BVerfG, Urt. v. 7.9.2011 – 2 BvR 987, 1099/10 („Griechenland-Hilfe“, „EURO-Rettungsschirm“)
    WuB I L 3. Art. 38 GG 1.11, Dezember 2011 (Anmerkung)
  • BVerfG, Beschl. v. 30.3.2011 – 1 BvR 1146/08 (Subsidiarität der Verfassungsbeschwerde)
    WuB VII D. § 90 BVerfGG 1.11, Oktober 2011 (Anmerkung)
  • Lechner/Zuck, Bundesverfassungsgerichtsgesetz, Kommentar, 6. Aufl. 2011
    BRAK-Mitt 2011, 133 (Rezension)
  • „Renate Jaeger und die deutsche Abteilung des EGMR 2004 – 2010“
    in: Hohmann-Dennhardt, Masuch, Villiger (Hsgr.), Grundrechte und Solidarität. Festschrift für Renate Jaeger, 2011, S. 37; auch veröffentlicht in: BRAK-Mitt 2011, 122
  • „Die Anhörungsrüge – viel Aufwand, wenig Ertrag?“
    in: Festschrift für Achim Krämer zum 70. Geburtstag
    2009, S. 43
  • Tanja Rippberger, Zur Frage der Kompetenz der Landesverfassungsgerichte zur Überprüfung formellen und materiellen Bundesrechts, 2006
    DVBl 2008, 706-707 (Rezension)
  • „Die Verfassungsbeschwerde aus anwaltlicher Sicht – ein Werkstattbericht in 3 Teilen“,
    JA 2007, 753
  • „Die Nobody-Organklagen gegen die Bundestagsauflösung – ein Erfahrungsbericht“
    NJW 2005, 3401 (zusammen mit R. Zuck)
  • „Kehraus im Dezernat Jaeger“
    BRAK-Mitt 2005, 2
  • „Zur verfassungsrechtlichen Gewährleistung fachgerichtlichen Rechtsschutzes bei Verstößen gegen den Anspruch auf rechtliches Gehör“, Anmerkung zum Beschl. d. BVerfG v. 30.4.2003, BRAK-Mitt 2003, 177
    BRAK-Mitt 2003, 177
  • „Zivilprozessreform und Bundesverfassungsgericht“
    BRAK-Mitt. 2000, 53
  • „Staatlicher Rechtsschutz in Kirchensachen“
    NVwZ 1999, 734
  • „Was wird aus dem Bericht der Benda-Kommission?“
    NVwZ 1999, 375
  • „Die Verfahrensgrundrechtsbeschwerde – Zur Diskussion über ein neues Modell zur Entlastung des Bundesverfassungsgerichts im Bericht der Benda-Kommission“
    KritV 1998, 228
  • „Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts im Jahre 1987“
    AnwBl. 1989, 249 u. 306 (zusammen mit A. Krämer)
  • „Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht im Jahre 1986“
    AnwBl. 1988, 186 (zusammen mit A. Krämer)
  • „Willkürschutz statt Grundrechtsschutz? Zum Bedeutungsverlust der Grundrechte im Verfahren der Verfassungsbeschwerde“
    NJW 1987, 1988
  • „Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts im Jahre 1985“
    AnwBl. 1987, 106 (zusammen mit A. Krämer)
  • „Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts im Jahre 1984“
    AnwBl. 1986, 166 (zusammen mit A. Krämer)
  • „Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts im Jahre 1983“
    AnwBl. 1984, 578 (zusammen mit A. Krämer)

II. Vorträge und Interviews (seit 1999)

  • „Neuere Eigentums-Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts“,
    Referat auf dem 24. Baden-Württembergischen Verwaltungsrechtstag am 28.06.2017 in Freiburg
  • „Gesetzgebung und Interessenvertretung in Deutschland“,
    Vortrag bei dem von BRAK/DAV/IRZ im Rahmen des Hospitationsprogramms für Rechtsanwälte 2015 veranstalteten Einführungsseminar zum deutschen und europäischen Zivil- und Wirtschaftsrecht am 25.08.2015 in Königswinter
  • „Englisch vor Gericht rückt näher“ u. „Englisch im Gericht, please?“,
    in: „Sonntag Aktuell“ (Stuttgarter Nachrichten) v. 30.3.2014
  • „Ziemlich sicher gibt es eine Vielzahl von Fehlurteilen“
    Interview zum Fall Mollath und seine Lehren, „Stuttgarter Nachrichten“ v. 8.8.2013, S. 4
  • „Kirche und Staat in Deutschland“
    Eröffnungsreferat zum Hauptthema „“Interaction entre religion et droit“ beim 56. Weltkongress der Union Internationale des Avocats (UIA) in Dresden am 2.11.2012
  • „Meinungsfreiheit geht vor. In religiöse Angelegenheiten sollte sich der Staat möglichst wenig einmischen.“
    Gastbeitrag in der „Evangelischen Zeitung der Kirche in Norddeutschland“ Nr. 42 v. 21.10.2012 S. 3
  • „Rechtsschutz in Kirchensachen“
    Vortrag vor der Justizpressekonferenz Karlsruhe e.V. am 18.7.2012
  • „Der steinige Weg zum Karlsruher Himmelreich“
    Vortrag bei der von der Evang. Erwachsenenbildung Karlsruhe veranstalteten „Night of the Profs“ am 13.7.2012
  • „Die Praxis der Verfassungsbeschwerde in Deutschland“
    Vortrag im Rahmen eines vom Forschungzentrum für Deutsches Recht an der Özeygin-Universität in Istanbul veranstalteten rechtsvergleichenden Kolloquiums am 29.6.2012
  • „Bis hierher und nicht weiter“
    Interview zu der Verfassungsmäßigkeit von ESM und Fiskalpakt, „Stuttgarter Nachrichten“ v. 26.6.2012
  • „Ich kann nicht viel Mut machen“
    Interview zu einem neuerlichen NPD-Verbot, „Stuttgarter Nachrichten“ v. 1.12.2011
  • „Atomgesetz ist keine Grundlage für Moratorium“
    Interview zum Atomausstieg der Bundesregierung, „Stuttgarter Nachrichten“ v. 17.3.2011, S. 4
  • „Er wirkt durch die Kraft der Rede“
    Interview zum Rücktritt des Bundespräsidenten, Beilage „Sonntag Aktuell“ der „Stuttgarter Nachrichten“ v. 13.6.2010, S. 2
  • „Der Rechtsstaat – Ideal oder Wirklichkeit ?“
    Vortrag im Rahmen der Evangelischen Erwachsenenbildung Karlsruhe und Durlach am 08.12.2010
  • „Die Verfassungsbeschwerde aus anwaltlicher Sicht – ein Werkstattbericht in 3 Teilen „
    Referat auf einem Mitarbeiter-Symposion aus Anlass des 70. Geburtstags von Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Dieter Grimm, gehalten am 19.05.2007 im BVerfG in Karlsruhe (auch veröffentlicht in JA 2007, 753)
  • „Zulassungsbeschränkungen für Rechtsanwälte und freie Berufswahl“
    Referat bei der von der Deutschen Richterakademie in Wustrau vom 27.-30.4.2006 veranstalteten Tagung zum Thema „Der Berufsalltag von Richtern, Rechtsanwälten und Staatsanwälten im Spannungsverhältnis von Berufsethik und Ökonomie“.
  • „Fernsehberichterstattung aus dem Gerichtssaal?“
    Vortrag bei den vom Verein Junge Juristen e.V. und vom Zentrum für angewandte Rechtswissenschaften (ZAR) der Universität Karlsruhe (TH) veranstalteten „Karlsruher Kolloquien“ am 20.3.2002 (auch veröffentlicht in BRAK-Mitt 2002, 252)
  • „Die kommunale Selbstverwaltungsgarantie als wehrfähiges Recht“
    Vortrag bei der 8. Verwaltungsrechtlichen Jahresarbeitstagung des Deutschen Anwaltsinstituts (DAI) in Berlin am 25.1.2002
  • „Eigentumsrechte der Patentinhaber als Hindernis für Forschung und Weiterentwicklung?“
    Vortrag bei der 4. FORUM-Fachkonferenz „Patentrecht im Bereich der Biotechnologie“ am 11.5.2001 in München
  • „Gefahrenabwehr unter dem Grundgesetz – im Spiegel der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts“
    Vortrag im Rahmen des „Studium Generale“ an der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen am 26.10.1999

B. Medien-, TK- und Informationsrecht

I. Veröffentlichungen

  • „Zur Weiterverwendung von Informationen der öffentlichen Hand (zugleich eine Besprechung von BVerwG, Urteil vom 14.04.2016 -7 C 12/14 –)“
    VBlBW 2017, 280
  • „Bewertungsportale vor Gericht“
    DVBl 2016, 1289
  • „Öffentliches Medienrecht mit privatrechtlichen Bezügen. Ein Studienbuch in 12 Lektionen“
    1. Aufl. 2016
  • „Das Informationsweiterverwendungsgesetz im Spiegel der Rechtsprechung“
    in: Dreier/Fischer u.a., Informationen der öffentlichen Hand – Zugang und Nutzung, 1. Aufl. 2016, S. 279
  • BVerfG, Urt. v. 25.03.2014 – 1 BvF 1/11 u. 1 BvF 4/11, DVBl 2014, 649 (ZDF-Staatsvertrag)
    DVBl 2014, 1137 (Anmerkung)
  • BGH, Urt. v. 28.1.2014 – VI ZR 156/13, NJW 2014, 1235 = NVwZ 2014, 747 (Auskunftsanspruch gegenüber der SCHUFA)
    NVwZ 2014, 751 (Anmerkung)
  • „Internet und Urheberrecht – eine verfassungsrechtliche Bestandsaufnahme“
    in: Festschrift für Joachim Bornkamm zum 65. Geburtstag, 2014, S. 821
  • „Der Fall Brender und die Aufsicht über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“
    Karlsruher Dialog zum Informationsrecht, Band 1, 2012
  • „Inhaltskontrolle, Verantwortlichkeiten und Regulierung im Netz – Entwicklungen und Perspektiven“
    Die Verwaltung 2008, Heft 4, 512-542
  • „Zur Zukunft der Rasterfahndung. Randbedingungen und Perspektiven der Entscheidung des BVerfG vom 4.4.2006“,
    CR 2007, 10
  • „Der ‚große Lauschangriff‘ vor dem Bundesverfassungsgericht“
    BRAK-Mitt 2003, 157
  • „Fernsehberichterstattung aus dem Gerichtssaal? Eine Nachlese zum Urteil des BVerfG v. 21.1.2001, NJW 2001, 1633“
    BRAK-Mitt. 2002, 252

II. Vorträge und Interviews

  • „Bewertungsportale vor Gericht“
    Vortrag am 19.04.2016 im Rahmen des „Karlsruher Dialogs zum Informationsrecht“, veranstaltet vom Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht des KIT, auch auch veröffentlicht in: DVBl 2016, 1281
  • „Ärztebewertungsportale – Datenschutzrecht und Meinungsfreiheit vor dem Bundesverfassungsgericht“
    Vortrag im Rahmen der Konversationsübung „Öffentliches Recht der Informationsgesellschaft“ am 25.11.2015 an der Universität Regensburg, Lehrstuhl Prof. Dr. Jürgen Kühling
  • „Wenn ein Geheimdienst mauert“
    Interview zum Urteil des BVerwG v. 20.2.2013 – 6 A 2.12 (Auskunftsanspruch der Presse gegenüber Bundesbehörden unmittelbar aus dem Grundgesetz) in der österreichischen Zeitschrift „Statement – von Journalisten für Journalisten“, Ausgabe April 2013
  • „Die Medien im Spannungsfeld von Recht und Religion“
    Vortrag vor dem Presseclub Dresden e.V. am 1.11.2012
  • „Verbot verfassungsrechtlich vertretbar“
    Interview zum Verbot des Schmähvideos „Unschuld der Muslime“, Stuttgarter Nachrichten v. 19.9.2012, S. 4
  • „Der Fall Brender und die Aufsicht über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“
    Karlsruher Dialog zum Informationsrecht (auch veröffentlicht als Band 1 der Schriftenreihe „Karlsruher Dialog zum Informationsrecht“, 2012)
  • „big brother is watching you – oder my computer is my castle? Lehren aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Online-Durchsuchung“
    Vorlesung im Rahmen der Reihe „Uni macht Schule“ des Gymnasiums Karlsruhe-Neureut am 15.4.2008
  • „Inhaltskontrolle, Verantwortlichkeiten und Regulierung im Netz – Entwicklungen und Perspektiven“
    Antrittsvorlesung vor der Fakultät für Informatik der Universität Karlsruhe (TH) am 4.2.2008
  • „Fernsehberichterstattung aus dem Gerichtssaal?“
    Vortrag bei den vom Verein Junge Juristen e.V. und vom Zentrum für angewandte Rechtswissenschaften (ZAR) der Universität Karlsruhe (TH) veranstalteten „Karlsruher Kolloquien“ am 20.03.2002 (auch veröffentlicht in BRAK-Mitt 2002, 252)
  • „Öffentliches Medienrecht“
    Vorlesung am KIT, Institut für Information-und Wirtschaftsrecht, seit 1999/2000 in jedem Wintersemester

C. Bau-, Planungs- und Umweltrecht

I. Veröffentlichungen

  • „Zur Problematik gebietsfremder Vorhaben nach der BauNVO“,
    VBlBW 2015, 225
  • Kommentierung des § 24 LplG („Zielabweichungsverfahren“), in: Hager (Hsgr.) Kommentar zum Landesplanungsrecht in Baden-Württemberg, 1. Aufl. 2015
  • Spannowsky/Büchner, Schnittmengen zwischen Planung und Planverwirklichung im Städtebaurecht. Festschrift für Hans-Jörg Birk zum 70. Geburtstag, 2013
    VBlBW 2014, 478 (Rezension)
  • Kommentierung der „BauNVO“, in: Busch/Hager/Herrmann/Kirchberg/Schlotterbeck, Das neue Baurecht in Baden-Württemberg, Aktualisierung:10/2013 (zusammen mit D. Herrmann)
  • Jäde/Dirnberger/Weiß, Baugesetzbuch (BauGB), Baunutzungsverordnung (BauNVO), Kommentar, 5. Aufl. 2010
    VBlBW 2011, 448 (Rezension)
  • „Alternative Überlegungen zur Reform der BauNVO“
    BauR 2010, 1686 (zusammen mit H. König)
  • „Absolute Verkaufsflächenbeschränkungen“, Anm . z. Beschl. d. BVerwG v. 11.11.2009, DVBl 2010, 124
  • „Hans-Jörg Birk, Bauplanungsrecht in der Praxis, 5. Aufl. 2007“
    VBlBW 2007, 439 (Rezension)
  • „Die Zielabweichung nach § 24 LPlG/§ 11 ROG – Voraussetzungen, Anwendungsbeispiele, Rechtsschutz – zugleich Anmerkung zum Normenkontrollurteil des VGH Baden-Württemberg vom 8.12.2005 – 3 S 2693/04“
    VBlBW 2006, 297
  • „Veränderungssperre, Zurückstellung von Baugesuchen und faktische Bausperre – Voraussetzungen, aktuelle Probleme, Haftungsfragen“
    NVwZ 2002, 400 (zusammen mit G. Hager)
  • „Chancen und Risiken des Bauens ohne Baugenehmigung“
    in: RWS-Forum 19 „Immobilienrecht 2000“, 2001, 209
  • „Vorhabenbedingter Verkehrslärm auf öffentlichen Straßen – Ansätze und Tendenzen der rechtlichen Bewertung, dargestellt am Beispiel der ‚Multiplexe'“
    VBlBW 2000, 209;
  • „Elektrosmog – und (k)ein Ende?“
    NVwZ 1998, 375
  • „Verwaltungsgerichtsbarkeit heute – illustriert anhand der Rechtsprechung zum Elektrosmog. Eine Streitschrift“
    NVwZ 1998, 441
  • Georg Schlez, Landesbauordnung für Baden-Württemberg, Komm., 4. Aufl. 1996
    NVwZ 1997, 883 (Rezension)
  • „Vom Toilettenhäuschen bis zum Festspielhaus – zur Standortproblematik im Großen wie im Kleinen“
    in: Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Verwaltungsgerichts Karlsruhe, 1997.
  • Werner Hoppe/Bernhard Stüer, Die Rechtsprechung zum Bauplanungsrecht -RzB -, Nachschlagewerk mit Entscheidungsfundstellen und Sachverzeichnissen, 1995
    VBlBW 1996, 480 (Rezension)
  • „Die erleichterte Zulassung von Wohnbauvorhaben nach dem BauGB-MaßnahmenG“
    VBlBW 1995, 297
  • „Kommunale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft“
    VBlBW 1994, 469
  • Hans-Jörg Birk, Bauplanungsrecht in der Praxis. Eine Einführung, 1. Aufl. 1990
    VBlBW 1990, 480 (Rezension)
  • „Schadensersatz wegen erfolgloser Erhebung der Baunachbarklage?“
    VBlBW 1981, 169

II. Vorträge (seit 2000)

  • „Steuerung und Zulassung des Einzelhandels – aktuelle Rechtsfragen“
    Referate auf dem Seminar des Bundesverbandes für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw) am 19.07.2017 in Karlsruhe (zusammen mit Regierungsbaudirektor M. Busch)
  • „Zur Problematik gebietsfremder Vorhaben nach der BauNVO“
    Referat bei der Fortbildungsveranstaltung des VGH Baden-Württemberg am 01.10.2014 in Baiersbronn (auch veröffentlicht in: VBlBW 2015, 225)
  • „Alternative Überlegungen zu einer Reform der BauNVO“
    Referat auf dem 16. Deutschen Verwaltungsgerichtstag in Freiburg am 5.5.2010 (zusammen mit H. König, auch veröffentlicht in: BauR 2010, 1686)
  • „Die Zielabweichung nach § 24 LPlG/§ 11 ROG – Voraussetzungen, Anwendungsbeispiele, Rechtsschutz“
    Referat bei einer Fortbildungsveranstaltung des VGH Baden-Württemberg am 27.4.2006 in Schwäbisch-Hall (auch veröffentlicht in VBlBW 2006, 297).
  • „Chancen und Risiken des Bauens ohne Baugenehmigung“
    Vortrag auf dem RWS-Forum am 16.11.2000 in Köln (auch veröffentlicht in: „Immobilienrecht 2000“, 2001, 209)
  • „Instrumente des neuen Städtebaurechts – Freiheiten und Gestaltungsräume aus rechtlicher Sicht“
    Vortrag im Rahmen des 2. Bruchsaler Planergesprächs zum Thema „Innerörtliches Flächenmanagement“ am 26.10.2000
  • „Vorhabenbedingter Verkehrslärm auf öffentlichen Straßen – Ansätze und Tendenzen der rechtlichen Bewertung, dargestellt am Beispiel der ‚Multiplexe'“
    Referat auf einer Fortbildungsveranstaltung der bad.-württ. Verwaltungsgerichtsbarkeit in Bad Mergentheim am 2.12.1999 (auch veröffentlicht in VBlBW 2000, 209)

D. Umlegung/Enteignung/Amtshaftung

I. Veröffentlichungen

  • “Das Mandat im Staatshaftungsrecht”
    in: Johlen/Oerder (Hrsgr.), Münchener Anwaltshandbuch Verwaltungsrecht, 4. Aufl. 2017 (zusammen mit Curt N. Jeromin)
  • „Umlegungsverfahren“
    in: Redeker/Uechtritz (Hrsg.), Kölner Handbuch Verwaltungsverfahren, 3. Aufl. 2017 (vorher: Anwalts-Handbuch Verwaltungsverfahren, 1. Aufl. 1991 u. 2. Aufl. 2012)
  • „Die Verzögerungsrüge: Eine verkappte Untätigkeitsbeschwerde? – Ein Beitrag zu Theorie und Praxis des Gesetzes über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren –“
    in: Festschrift für Wolfgang Schlick zum 65. Geburtstag, 2015, 225
  • „Der naturschutzrechtliche Ausgleich in der Umlegung“
    In: Festschrift für Bernhard Stüer zum 65. Geburtstag, 2013, S. 187
  • Tremml/Karger/Luber, Der Amtshaftungsprozess. Amtshaftung, Notarhaftung, Europarecht, 3. Aufl. 2009. NJW 2010, 586 (Rezension)
  • „Zur ‚Angemessenheit‘ bei der einvernehmlichen Umlegung“,
    in: Festschrift für Joachim Wenzel zum 65. Geburtstag, Köln 2005, S. 327
  • „Haftungsfragen bei Veränderungssperre, Zurückstellung und faktischer Bausperre“
    NVwZ 2002, 538 (zusammen mit Gerd Hager)
  • Checkliste „Amtshaftungsanspruch (§839 BGB/Art. 34 GG)“
    Beilage zu Heft 2/2000 VA
  • Bernd Tremmel und Michael Karger, Der Amtshaftungsprozeß. Amtshaftung, Notarhaftung, Europarecht, München 1998
    NVwZ 1999, 1852 (Rezension)
  • „Aktuelle Probleme der städtebaulichen Planverwirklichung durch Umlegung und Enteignung – dargestellt anhand der Rechtsprechung der baden-württembergischen Baulandgerichte und des Bundesgerichtshofs“
    VBlBW 1986, 401; 1987, 81 u. 1990, 161
  • Werner Rauball, Der Umlegungsausschuß in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, 1982
    VBlBW 1982, 38 (Rezension)

II. Vorträge (seit 2001)

  • „Langwierige Prozesse: Ohnmacht vor Gericht“
    Interview in der Sendung „Panorama 3“ des NDR am 13.8.2013
  • „Aktuelle Rechtsprechung zur Baulandumlegung“
    Referat bei den vom Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw) veranstalteten „Baurechtstagen Baden- Württemberg“ am 27.9.2012 in Ettlingen
  • „Regierungsentwurf eines Gesetzes über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren“
    Referat und Anhörung vor dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages am 23.3.2011
  • „Haftungsrisiken der Träger der Straßenbaulast. Verkehrssicherungspflichten der Kommunen – Schilder reichen (nicht)“
    Referat bei der Gemeinschaftsveranstaltung der IHK’en Mittlerer Niederrhein und Düsseldorf zum Thema „Investitionsstau in der kommunalen Verkehrsinfrastruktur – Haushaltslöcher und Schlaglöcher –„ am 24.2.2011 in Krefeld
  • „Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Recht der öffentlich-rechtlichen Ersatzleistungen“
    Fortbildungsveranstaltung der Rechtsanwaltskammer München für Fachanwälte für Verwaltungsrecht am 10.12.2009
  • „Update Staatshaftungsrecht“
    Vortrag bei dem Praktiker-Seminar des FORUM-Instituts am 11.11.2005 in Berlin (zusammen mit W. Schlick)
  • „Hoheitliche oder freiwillige Umlegung – Vorzüge und Nachteile“
    Referat beim 3. Bruchsaler Planergespräch zum Thema „PPP-Projektentwicklung in Städten“ im Herbst 2001

E. (Anwaltliches) Berufsrecht

I. Veröffentlichungen

  • „Verfassungswidrigkeit der Anwaltsgerichtsbarkeit? – Eine Erwiderung auf Quaas, DVBl 2016, 1228“
    DVBl 2017, 362
  • „Anwaltschaft und Menschenrechte in Deutschland“
    BRAK-Mitt 2016, 57
  • BVerfG, Beschl. vom 05.03.2015 – 1 BvR 3362/14 – („anwaltliche Schockwerbung“)
    BRAK-Mitt. 2015, 147 (Anmerkung)
  • „Die Anwaltsgerichtsbarkeit nicht auszehren! Oder: Gehören anwaltsrechtliche Verwaltungssachen in die Hände von Verwaltungsrichtern?“
    AnwBl 2015, 44
  • „Berufsrechtliche Implikationen des NSA-Skandals“
    BRAK-Mitt 2014, 170
  • „Rechtsanwalts- und Patenanwalts-GmbH mit Doppelzulassung“
    Anm. z. Beschl. d. BVerfG v. 14.1.2014, BRAK-Mitt 2014, 99
  • „Anwaltschaft und Verfassungsrecht“
    In: DeutscherAnwaltverein (Hsgr.), Ratgeber für junge Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, 8. Aufl. 2000, S. 37; 9. Aufl. 2002, S. 39; 10. Aufl. 2004, S. 35; 11. Aufl. 2006, S. 37; 12. Aufl. 2008, S. 39; 13. Aufl. 2013, S. 37
  • „Die Neuregelungen der (überlangen) Verfahrensdauer in der BRAO“
    BRAK-Mitt 2012, 1
  • LG Köln, Urt. vom 09.08.2011 – 5 O 69/11 – („Amtshaftungsanspruch wegen überlanger Dauer des Verfahrens zur Verleihung der Fachanwaltsbezeichnung“)
    BRAK-Mitt. 2011,260 (Anmerkung)
  • Susanne Offermann-Burckardt, Anwaltsrecht in der Praxis, 1. Aufl. 2010
    DVBl 2011, 1539 (Rezension)
  • Gaier/Wolf/Göcken, Anwaltliches Berufsrecht, Kommentar, 2010
    DVBl 2010, 1497 (Rezension)
  • Kleine-Cosack, Bundesrechtsanwaltsordnung, 5. Aufl. 2008
    DVBl 2009, 1439 (Rezension)
  • „Die Neuregelung der verwaltungsrechtlichen Anwaltssachen“,
    BRAK-Mitt 2009, 214 (zusammen mit F. Johnigk)
  • „Grundgesetz und Anwaltschaft“ BRAK-Mitt 2009, 59
  • „Pflichtmitgliedschaften und Gemeinschaftsrecht“ Anm. zum Urt. d. EuGH v. 5.3.2009, NJW 2009, 1313
  • „Keine Umgehung des Gegenanwalts bei Prozessvergleich/Lauf der Verfassungsbeschwerdefrist bei Gegenvorstellung“, Anm. zum Beschl. d. BVerfG v. 25.11.2008, BRAK-Mitt 2009, 78
  • „Zugang zum Recht durch Erfolgshonorar – ein Plädoyer für den Verzicht auf Verbotsregelungen“
    NJW-Sonderheft 4. Hannoveraner ZPO-Symposion, 2008, 13-17
  • „Keine Verfassungswidrigkeit der Wertgrenze von 30 Mio. Euro“, Anmerkung zum Beschl. d. BVerfG v. 13.02.2007, BRAK-Mitt. 2007, 165
  • „Zum Verbot anwaltlicher Erfolgshonorare“ Anmerkung zum Beschl. d. BVerfG v. 12.12.2006, BRAK-Mitt. 2007, 63
    BRAK-Mitt 2007, 74
  • „Anwaltschaft heute – Anspruch und Wirklichkeit“
    BRAK-Mitt 2006, 7 = Jahrbuch des Kammer- und Berufsrechts 2005, 372
  • „Unter welchen Bedingungen können neue, qualitätsgeprüfte Fachanwaltsbezeichnungen geschaffen werden?“
    BRAK-Mitt 2004, 46
  • „Die Neuerungen der Fachanwaltsordnung im Kontext der Rechtsprechung“
    NJW 2003, 1833
  • „Zum Gebührenabschlag Ost“, Anmerkung zum Urt. d. BVerfG v. 28.1.2003, BRAK-Mitt. 2003, 74
    BRAK-Mitt. 2003, 78
  • „Zur Singularzulassung der Rechtsanwälte beim BGH“, Anmerkung zum Beschl. d. BVerfG v. 31.10.2002, BRAK-Mitt. 2002, 271
    BRAK-Mitt. 2002, 273
  • „Anwaltshaftung und Verfassungsrecht“
    BRAK-Mitt. 2002, 202
  • „Rechtliche Rahmenbedingungen der Mediation durch Psychologen“,
    in: Praxis der Rechtspsychologie. Organ der Sektion Rechtspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen, Heft 1/2002, 35
  • „15 Jahre Fachanwaltschaften – eine kritische Rechtsprechungsbilanz“
    NJW 2002, 1386
  • „Anwaltliches Berufsrecht und Verfassungsrecht – Entwicklungen und Perspektiven“,
    in: Festschrift für Alexander Hollerbach, Berlin 2001, S. 286
  • „Einheitliche Postulationsfähigkeit ab dem 1.1.2000“
    NJW 2000, 486
  • Markus B. Rick, Die verfassungsrechtliche Stellung des Rechtsanwalts, Schriftenreihe des Instituts für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln, Bd. 30, Bonn 1998
    BRAK-Mitt. 1999, 181 (Rezension)
  • „Zulassung zur Anwaltschaft durch die Anwaltschaft aus verfassungsrechtlicher Sicht“
    BRAK-Mitt. 1996, 90
  • „Der Anwalt als Zugangshürde zum Bundesverfassungsgericht“
    NJW 1992, 3200
  • „Die Unvereinbarkeitsklausel des § 7 Nr. 8 BRAO und das Recht der Fachanwaltsbezeichnungen – eine verfassungsrechtliche Standortbestimmung“
    BRAK-Mitt. 1992, 118

II. Vorträge (seit 2002)

  • „Anwaltschaft und Menschenrechte in Deutschland“
    Vortrag anlässlich des am 24. 1. 2016 in Nürnberg von Amnesty International und der RAK Nürnberg veranstalteten (2.) „Tag des verfolgten Anwalts“ (auch veröffentlicht in BRAK-Mitt 2016, 57)
  • „Berufsrechtliche Implikationen des NSA-Skandals“
    Vortrag bei der von der Bundesrechtsanwaltskammer am 9.5.2014 in Berlin zum Thema „Wer hört mit? Die anwaltliche Verschwiegenheitsverpflichtung und der NSA-Skandal“ veranstalteten Fachtagung; auch veröffentlicht in BRAK-Mitt 2014, 170
  • „Der Fall und seine Gewichtung nach der Fachanwaltsordnung“
    Referat bei der alljährlichen Fortbildungsveranstaltung des AGH Baden-Württemberg am 04.07.2014 in Stuttgart und beim 1. Hessischen Anwaltsgerichtstag am 16.10.2014 in Frankfurt
  • „Das Verfahren in verwaltungsrechtlichen Anwaltssachen – eine Bestandsaufnahme“
    Referat vor der Jahrestagung der Präsidentinnen und Präsidenten der Anwaltsgerichtshöfe in München am 18.10.2013
  • „Zur Gewichtung nach § 5 Abs. 4 FAO“
    Referat bei der 1. Fachtagung des Anwaltsgerichtshofs Rheinland-Pfalz am 25.9.2013
  • „Einführung in die neue Verfahrensordnung in verwaltungsrechtlichen Anwaltssachen“
    Referat bei der Richterbesprechung des AGH Baden-Württemberg am 28.11.2009
  • „Die Neuregelung der verwaltungsrechtlichen Anwaltssachen“
    Referat bei der Fortbildungsveranstaltung des AGH Baden-Württemberg in Karlsruhe am 17.7.2009
  • „Ausgewählte Verfahrensfragen bei der Verleihung von Fachanwaltsbezeichnungen“
    Fortbildungsveranstaltung der Rechtsanwaltskammer Stuttgart am 13.2.2009
  • „Die Verleihung von Fachanwaltsbezeichnungen – formelle und materielle Voraussetzungen, Verfahren, Rechtsschutz“
    Referat bei 2 Fortbildungsveranstaltungen für Mitglieder der baden-württembergischen Vorprüfungs- bzw. Fachanwaltsausschüsse am 1.7.2008 in Bruchsal und am 12.11.2008 in Tübingen
  • „Zugang zum Recht durch Erfolgshonorar – ein Plädoyer für den Verzicht auf Verbotsregelungen“,
    Referat auf dem 4. Hannoveraner ZPO-Symposion am 22.09.2007
  • „Das anwaltliche Erfolgshonorar im Lichte der Verfassung“
    Vortrag beim 1. Symposion ProzessFinanzierung, veranstaltet von der Allianz Prozessfinanz GmbH am 20./21.11.2006 in Berlin
  • „Zulassungsbeschränkungen für Rechtsanwälte und freie Berufswahl“
    Referat bei der von der Deutschen Richterakademie in Wustrau vom 27. – 30.04.2006 veranstalteten Tagung zum Thema „Der Berufsalltag von Richtern, Rechtsanwälten und Staatsanwälten im Spannungsverhältnis von Berufsethik und Ökonomie“.
  • „Pro und Contra Erfolgshonorar“
    Referat beim 10. Journalistenseminar der Bundesrechtsanwaltskammer am 17.2.2006 in Berlin
  • „Anwaltschaft heute – Anspruch und Wirklichkeit“
    Vortrag bei der Tagung „Die Zukunft der freien Berufe im Binnenmarkt“, veranstaltet vom Institut für Marktordnungs- und Berufsrecht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 24.11.2005 in Halle (auch veröffentlicht in BRAK-Mitt. 2006, 7 sowie im Jahrbuch für Kammer- und Berufsrecht 2005, 372)
  • „Die Verleihung von Fachanwaltsbezeichnungen – formelle und materielle Voraussetzungen, Verfahren, Rechtsschutz“
    Referat bei einer Fortbildungsveranstaltung der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe für Mitglieder der baden-württembergischen Vorprüfungs- bzw. Fachanwaltsausschüsse am 15.7.2005 in Bruchsal
  • „Fachanwaltsbezeichnungen und Widerruf von Anwaltszulassungen – aktuelle Entwicklungen und Tendenzen“
    Referat bei der Fortbildungsveranstaltung des AGH Baden-Württemberg am 15.10.2004 in Freiburg
  • „Unter welchen rechtlichen Voraussetzungen können neue, qualitätsgeprüfte Fachanwaltsbezeichnungen geschaffen werden?“
    Vortrag anlässlich des gemeinsamen Symposions der Bundesrechtsanwaltskammer und der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Hamburg zum Thema „Freigabe der Fachanwaltschaften – Durchbruch oder Chaos?“ am 16.2.2004 in Berlin (auch veröffentlicht in BRAK-Mitt. 2004, 46)
  • „Rechtliche Rahmenbedingungen der Mediation durch Psychologen „
    Referat bei der 9. Arbeitstagung der Fachgruppe Rechtspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.V. zum Thema „Berufsfelder der Rechtspsy-
    chologie“ am 14.9.2001 in Münster (auch veröffentlicht in: Praxis der Rechtspsychologie 2002, 35)

F. Verwaltungsgerichtsbarkeit, Verwaltungsprozess- und Verwaltungsverfahrensrecht

I. Veröffentlichungen

  • „Überlange Verfahrensdauer in der Verwaltungsgerichtsbarkeit – wie wirksam ist der Rechtsschutz nach § 198 GVG?“
    DVBl 2015, 675
  • Mann/Sennekamp/Uechtritz, VwVfG, Komm., 1. Aufl. 2014
    DVBl 2014, 1315 (Rezension)
  • Eberhard Schmidt-Aßmann, verwaltungsrechtliche Dogmatik. Eine Zwischenbilanz zu Entwicklung, Reform und künftigen Aufgaben, 2013,
    VBlBW 2014, 359 (Rezension)
  • „Von der Konsolidierung zur Marginalisierung – Verwaltungsrechtspflege in Deutschland von der Jahrhundertwende bis zum Ende des ‚Dritten Reichs“in: VGH Baden-Württemberg (Hrsgr.), Festschrift 150 Jahre Verwaltungsgerichtsbarkeit. Ursprung, Entwicklungslinien und Perspektiven im deutschen und im europäischen Kontext, 2014, S. 78 = Sonderbeilage „150 Jahre Verwaltungsgerichtsbarkeit“ zu den Thüringer, Sächsischen, Nordrhein-Westfälischen, Niedersächsischen und Bayerischen Verwaltungsblättern bzw. zu den Verwaltungsblättern Baden-Württemberg, Oktober 2013
  • „Das Verwaltungs- und Widerspruchsverfahren“in: Zuck/Quaas, Prozesse in Verwaltungssachen, 1. Aufl. 2008, 2. Auflage 2011 (zusammen mit D. Herrmann)
  • Verein Deutscher Verwaltungsgerichtstag e.V. (Hrsg.), Dokumentation 15. Deutscher Verwaltungsrichtertag Weimar 2007
    VBlBW 2010, 171 (Rezension)
  • „Die Verwaltungsgerichtbarkeit unter dem Nationalsozialismus“
    BDVR-Rundschreiben 02/2007, S. 34
  • Verein Deutscher Verwaltungsgerichtstag e.V. (Hrsg.), Dokumentation zum 13. Deutschen Verwaltungsrichtertag 2001,
    VBlBW 2004, 397
  • „10. Baden-Württembergischer Verwaltungsrechtstag/140 Jahre Verwaltungsrechtspflege in Baden-Württemberg – Ein Tagungsbericht“
    VBlBW 2003, 345
  • Wolfgang Kuhla/Jost Hüttenbrink/Jan Endler, Der Verwal tungsprozess, 3. Aufl. 2002,
    NVwZ 2003, 965 (Rezension)
  • Martin Montag, Die Entwicklung der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Baden und Württemberg von 1945 bis 1960 – Unter besonderer Berücksichtigung des Verwaltungsgerichts Stuttgart und des Verwaltungsgerichtshofes für Südwürttemberg-Hohenzollern, Berlin 2001
    VBlBW 2002, 503 (Rezension)
  • „Sinn und Funktion des Verwaltungsprozesses für Bürgerinnen und Bürger“
    RohR 2001, 3
  • Verein Deutscher Verwaltungsgerichtstag e.V. (Hrsg.), Dokumentation zum 12. Deutschen Verwaltungsrichtertag 1998,
    VBlBW 2000, 454 (Rezension)
  • Wolfgang Kuhla/Jost Hüttenbrink, Der Verwaltungsprozeß, 2. Aufl. 1999,
    NJW 1999, 556 (Rezension)
  • Verein Deutscher Verwaltungsgerichtstag (Hrsg.), Dokumentation zum 11. Deutschen Verwaltungsrichtertag, 1995
    VBlBW 1998, 199 (Rezension)
  • „Entscheidungsfindung und -begründung im Verwaltungsprozeß“
    VBlBW 1996, 321
  • Wolfgang Kuhla/Jost Hüttenbrink, Der Verwaltungsprozeß, 1. Aufl., 1995
    NVwZ 1996, 364 (Rezension)
  • Bund Deutscher Verwaltungsrichter (Hrsg.), Dokumentation zum 9. Deutschen Verwaltungsrichtertag 1989 in Aachen, 1989
    VBlBW 1991, 159 (Rezension)
  • „Die Selbstentmachtung der Verwaltungsgerichtsbarkeit im Dritten Reich“
    VBlBW 1988, 379
  • Edgar Bosch/Jörg Schmidt, Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche Verfahren, 2. Aufl. 1983 u. 3. Aufl. 1985
    DVBl. 1985, 915 u. DVBl. 1987, 594 (Rezension)
  • „Die Kontrolle von Maßnahmen der „politischen Polizei“ durch die Verwaltungsgerichte“
    in: Rebentisch/Teppe (Hrsg.), Verwaltung kontra Menschenführung im Staate Hitlers. Studien zum politisch-administrativen System, 1985
  • Erwin Allesch, Die Anwendbarkeit der Verwaltungsverfahrensgesetze auf das Widerspruchsverfahren nach der VwGO, 1984
    NVwZ 1985, 331 (Rezension)
  • Ulrich Joeres, Die Rechtsstellung des notwendig Beigeladenen im Verwaltungsstreitverfahren, 1982
    DVBl. 1984, 1029 (Rezension)
  • Oskar Tschira/Walther Schmitt Glaeser, Verwaltungsprozeßrecht. Kurzlehrbuch mit Systematik zur Fallbearbeitung, 5. Aufl. 1982
    DVBl. 1983, 603 (Rezension)
  • „Der Badische Verwaltungsgerichtshof im Dritten Reich“
    VBlBW 1981, 3; 1982, 67 u. 210 sowie 1983, 47
  • „Der Badische Verwaltungsgerichtshof im Dritten Reich. Eine Quellenstudie zur Justiz- und Verwaltungsgeschichte des ehemaligen Landes Baden unter dem Nationalsozialismus“
    Berlin 1982 (Diss. Freiburg 1980)

II. Vorträge (seit 1999)

  • „Überlange Verfahrensdauer in der Verwaltungsgerichtsbarkeit – wie wirksam ist der Rechtsschutz nach § 198 GVG?“
    Vortrag bei der 21. Jahresarbeitstagung „Verwaltungsrecht“ des Deutschen Anwaltsinstitut e.V. am 30.01.2015 in Leipzig (auch veröffentlicht in: DVBl 2015, 675)
  • „150 Jahre Badischer Verwaltungsgerichtshof“
    Herbstvortrag beim Verein Rechtshistorisches Museum e.V. in der Badischen Landesbibliothek, Karlsruhe, am 22.10.2013
  • „Zum Verhältnis von Richtern und Rechtsanwälten“
    Vortrag im Rahmen der Tagung „Menschen vor Gericht II“ am 8.10.2004 in der Deutschen Richterakademie Wustrau und am 23.9.2005 in der Deutschen Richterakademie Trier
  • „Die Verwaltungsgerichtsbarkeit unter dem Nationalsozialismus“
    Vortrag bei der Finissage der Ausstellung „Spiegel der Gesellschaft – Verwaltungsgerichtsbarkeit Baden-Württembergs nach 1945“ beim VGH Baden-Württemberg am 27.3.2003
    (veröffentlicht im BDVR-Rundschreiben 02/2007, S. 34)
  • „Sinn und Funktion des Verwaltungsprozesses für Bürgerinnen und Bürger“
    Referat auf der Tagung „Ehrenamtliche Richterinnen und Richter in der Verwaltungsgerichtsbarkeit“ in der Evangelischen Akademie Bad Boll am 11.7.1999 (veröffentlicht in Rohr 2001, 3).

G. Sonstiges

I. Veröffentlichungen

  • Hoppe/Uechtritz/Reck, Handbuch kommunale Unternehmen, 3. Aufl. 2012
    VBlBW 2014, 40 (Rezension)
  • „Die Ultra-Vires-Lehre als Anwendungsfall des deutschen Verwaltungsrechts, dargestellt am Beispiel kommunaler Zinsswap-Geschäfte“
    in: Festschrift für Brun-Otto Bryde zum 70. Geburtstag, 2012, S. 393
  • „CMS Spread Ladder Swaps – kommt das Urteil des BGH für viele Geschädigte zu spät?“
    Die Kommunalverwaltung Sachsen 2011, 182 = Die Fundstelle Baden-Württemberg 2011, 491 (zusammen mit M. Röder)
  • „Riskante Zinswetten: real und ruinös“
    Anm. z. Urt. d. BGH v. 22.3.2011 – XI ZR 33/10, in: PUBLICUS. Online-Spiegel für das Öffentliche Recht, Ausgabe 2011.4, publicus-boorberg.de
  • „Kommunale Derivatgeschäfte vor Gericht“
    Anm. z. Urt. d. OLG Stuttgart v. 27.10.2010, WM 2010, 2169, in: PUBLICUS. Der Online-Spiegel für das Öffentliche Recht, Ausgabe 2010.3, publicus-boorberg.de
  • Büchting/Heussen, Beck’sches Rechtsanwalts-Handbuch, 9. Aufl. 2007
    DVBl 2008, 1043-1044 (Rezension)
  • „Rüdiger Zuck zum 75. Geburtstag“
    NJW 2008, 36-37
  • „Die unvordenkliche Verjährung – verjährt?“,
    VBlBW 2007, 401 (zusammen mit Marc Löbbecke)
  • „Kommunalpolitik und Rechtmäßigkeitskontrolle“,
    in: Festgabe anlässlich des 50-jährigen Bestehens der FDP
    Karlsruhe, 1995
  • Hermann Reiff/Günther Wörle/Heinz Wolf: Polizeigesetz
    für Baden-Württemberg, Komm., 3. Aufl. 1984
    DVBl. 1985, 1027 (Rezension)
  • „Zur Sittenwidrigkeit von Verwaltungsakten“
    NVwZ 1983, 141
  • „Mehrarbeitsvergütung bei Dienstreisen“,
    in: Der Kriminalist 1981, 432
  • Diemut Majer, „Fremdvölkische“ im Dritten Reich. Ein Beitrag zur nationalsozialistischen Rechtssetzung und Rechtspraxis in Verwaltung und Justiz unter besonderer Berücksichtigung der eingegliederten Ostgebiete und des Generalgouvernements, 1981
    BNN v. 18.12.1981 sowie VBlBW 1983, 192 (Rezension)