Partner I Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit:

  • Bau- und Architektenrecht
  • Bauablaufstörungen / Baubetrieb
  • Bauträgerrecht
  • Immobilienrecht
  • BIM (Building Information Modeling)

Funktionen und Mitgliedschaften:

  • Referent zu den Themen Bauvertragsrecht, VOB/B, Bauträgerrecht, Sicherheiten am Bau, BIM und Recht
  • Initiator und Mitbegründer der ARGE Baurecht Karlsruher Juristen
  • ARGE Baurecht im Deutschen Anwaltsverein
  • Dt. Gesellschaft für Baurecht e.V.
  • Netzwerk Bauanwälte
  • Dt. Baugerichtstag e.V.
  • Institut für Baurecht Freiburg e.V.
  • BIM-Cluster Baden-Württemberg e.V.

Publikationen

I. Veröffentlichungen

„Barrierefreiheit = Schwellenfreiheit?“ Anmerkungen zum Urteil des OLG Karlsruhe vom 28.07.2014, IBR 2015, 363

„Beseitigung von Schallschutzmängeln trotz hoher Kosten“ Anmerkung zum Urteil des OLG Bamberg, 25.03.2013, IBR 2015, 430

„Welche Planungsunterlagen muss der Bauträger herausgeben?“ Anmerkungen zum Urteil des OLG Köln vom 13.05.2015, IBR 2015, 491

„Beurkundungspflicht von Nachtragsvereinbarungen“ Anmerkung zum Beschluss des OLG München vom 01.09.2014, IBR 2015, 667

„Vier statt zwei Stufen: Unerheblicher Mangel, wenn keine rollstuhlgerechte Ausführung zugesichert ist.“ Anmerkung zum Urteil des OLG Koblenz vom 14.12.2012, IBR 2014, 482

„Wenn der Erwerber bekommt, was er erwarten darf, ist die Anfechtung ausgeschlossen!“ Anmerkung zum Urteil des Kammergerichts Berlin vom 27.04.2012, IBR 2014, 214

„Wer Mängel bestreitet, muss (hohe) Zinsen zahlen“ Anmerkung zum Urteil des OLG Bremen vom 20.06.2011, IBR 2013, 1161

„Vereinbarte giftfreie Imprägnierung ist technisch nicht möglich: Leistung mangelfrei!“ Anmerkung zum Urteil des OLG Koblenzvom 11.06.2013, IBR 2013, 561

„Akitvlegitimation der WEG bei Untergemeinschaften?“ Anmerkung zum Urteil des OLG München vom 14.05.2013, ImR 2013, 12

„Reihenhäuser mit einschaligen Trennwänden sind mangelhaft!“ Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 23.10.2012, IBR 2013, 473

„Hinweispflichten des Fertighausherstellers vor Vortragsschluss“ Anmerkung zum Urteil des OLG Nürnberg vom 17.06.2011, IBR 2013, 16

„Flächenabweichung bei Altbausanierung: In welcher Höhe kann gemindert werden?“ Anmerkung zum Urteil des OLG München vom 04.11.2010, IBR 2012, 457

„Wie lässt sich die „Nachzüglerproblematik“ beim Bauträgervertrag lösen?“ Besprechung des Aufsatzes von Dr. Gregor Basty, Die Nachzüglerproblematik beim Bauträgervertrag, IBR 2012, 127

„§ 3 MaBV schützt nicht den Kreditgeber des Bauträgers!“ Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 06.05.2010, IBR 2011, 1458

„CMS Spread Ladder Swaps – kommt das Urteil des BGH für viele Geschädigte zu spät?“ Die Kommunalverwaltung Sachsen 2011, 182 = Die Fundstelle Baden-Württemberg 2011, 491 (zusammen mit C. Kirchberg)

„Mängelbeseitigung in Eigentumswohnung: Welche Frist ist angemessen?“
Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt vom 27.06.2007, IBR 2011, 339

„Schadenersatz wegen vorfälliger MaBV-Zahlungen: Keine Anrechnung von Mieteinnahmen“ Anmerkung zum Urteil des LG Mannheim vom 09.11.2010, IBR 2011, 145

„Abermals: Schadensersatzpflicht des Bauträgers bei Anforderung vorzeitiger Abschlagszahlungen!“ Anmerkung zum Urteil des OLG Karlsruhe vom 26.10.2010, IBR 2011, 25

„§ 2 Nr. 5 VOB/B: Auch der Insolvenzverwalter muss zur Urkalkulation vortragen!“ Anmerkung zum Urteil des LG Karlsruhe vom 30.06.2010, IBR 2011, 7

„Schadenersatzverpflichtung des Bauträgers bei Annahme vorzeitiger Abschlagszahlungen“ Anmerkung zum Urteil des OLG Karlsruhe vom 20.05.2010, IBR 2010, 392

„Zurückbehaltungsrecht des Bauträger bei verjährtem Restkaufpreis“ Anmerkung zum Urteil des OLG Karlsruhe vom 18.07.2006, IBR 2007, 1039

„Bauträgervertrag: Der Streitwert der Auflassungsklage“ Anmerkungen zum Beschluss des OLG Karlsruhe vom 21.12.2006, IBR 2007, 1114

„Mitverschulden des Bauherren für Planungsfehler wegen nicht beauftragter Objektüberwachung?“ Anmerkungen zum Urteil des LG Heidelberg vom 23.05.2007, IBR 2007, 1313

„Formfehler im Immobilienkaufvertrag – Chance für geprellte Anleger“ Rhein Neckar Zeitung vom 20.09.2008

 

II. Vorträge

„Mehrmengen, Mindermengen, Nullmengen“ Vortrag vor dem Arbeitskreis „Privates Baurecht“ Heidelberg am 11.10.2011

„Bürgschaften am Bau“ Vortrag vor dem Arbeitskreis „Privates Baurecht“ Heidelberg am 04.03.2008